Aktuelle Warnmeldung Kirschfruchtfliege

Obstbau

Kirschfruchtfliege Flugbeginn

Kirschfruchtfliege
Schädling Kirschfruchtfliege
Regionen Wien
Zeitraum 11.05.2018 - 30.05.2018

Der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege wurde an der AGES am 09.05.2018 festgestellt. Damit setzt auch der Zeitpunkt der Bekämpfungsmaßnahmen ein. Bei warmer Witterung erfolgt die Eiablage in die Kirschen, wenn sich diese von grün auf gelb umfärben. Beim Applikationszeitpunkt ist besonders auf die Wartefrist des verwendeten Präparates im Zusammenhang mit den vermutlichen Ernteterminen zu achten. Mit Gelbtafeln (gelbe Leimtafeln) kann nicht nur der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege bestimmt werden, sondern auch eine biotechnische Bekämpfung erfolgen, vor allem im Haus- und Hobbygarten. Wenn diese Gelbtafeln zu Flugbeginn in ausreichender Anzahl (je nach Baumgröße 2 bis 10 Tafeln) in den äußeren und sonnseitigen Kronenbereich der Kirschbäume aufgehängt werden, kann ein Großteil der zufliegenden Kirschfruchtfliegen abgefangen und damit weniger Früchte befallen werden. Auch das Abernten aller Früchte (inklusive der befallenen) hilft mit, den Befall im nächsten Jahr zu vermindern.

Archiv zu "Kirschfruchtfliege"

Obstbau

Kirschfruchtfliege Flugbeginn

Kirschfruchtfliege
Schädling Kirschfruchtfliege
Regionen Wien
Zeitraum 17.05.2017 - 08.06.2017

Der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege wurde an der AGES am 17.05.2017 festgestellt. Damit setzt auch der Zeitpunkt der Bekämpfungsmaßnahmen ein. Bei warmer Witterung erfolgt die Eiablage in die Kirschen, wenn sich diese von grün auf gelb umfärben. Beim Applikationszeitpunkt ist besonders auf die Wartefrist des verwendeten Präparates im Zusammenhang mit den vermutlichen Ernteterminen zu achten. Mit Gelbtafeln (gelbe Leimtafeln) kann nicht nur der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege bestimmt werden, sondern auch eine biotechnische Bekämpfung erfolgen, vor allem im Haus- und Hobbygarten. Wenn diese Gelbtafeln zu Flugbeginn in ausreichender Anzahl (je nach Baumgröße 2 bis 10 Tafeln) in den äußeren und sonnseitigen Kronenbereich der Kirschbäume aufgehängt werden, kann ein Großteil der zufliegenden Kirschfruchtfliegen abgefangen und damit weniger Früchte befallen werden. Auch das Abernten aller Früchte (inklusive der befallenen) hilft mit, den Befall im nächsten Jahr zu vermindern.

Obstbau

Kirschfruchtfliege Flugbeginn

Kirschfruchtfliege
Schädling Kirschfruchtfliege
Regionen Wien
Zeitraum 23.05.2016 - 23.06.2016

Der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege wurde an der AGES am 23.05.2016 festgestellt. Damit setzt auch der Zeitpunkt der Bekämpfungsmaßnahmen ein. Bei warmer Witterung erfolgt die Eiablage in die Kirschen, wenn sich diese von grün auf gelb umfärben. Beim Applikationszeitpunkt ist besonders auf die Wartefrist des verwendeten Präparates im Zusammenhang mit den vermutlichen Ernteterminen zu achten. Mit Gelbtafeln (gelbe Leimtafeln) kann nicht nur der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege bestimmt werden, sondern auch eine biotechnische Bekämpfung erfolgen, vor allem im Haus- und Hobbygarten. Wenn diese Gelbtafeln zu Flugbeginn in ausreichender Anzahl (je nach Baumgröße 2 bis 10 Tafeln) in den äußeren und sonnseitigen Kronenbereich der Kirschbäume aufgehängt werden, kann ein Großteil der zufliegenden Kirschfruchtfliegen abgefangen und damit weniger Früchte befallen werden. Auch das Abernten aller Früchte (inklusive der befallenen) hilft mit, den Befall im nächsten Jahr zu vermindern.

Obstbau

Kirschfruchtfliege Flugbeginn

Kirschfruchtfliege
Schädling Kirschfruchtfliege
Regionen Wien
Zeitraum 03.06.2015 - 15.07.2015

Der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege wurde an der AGES am 03.06.2015 festgestellt. Damit setzt auch der Zeitpunkt der Bekämpfungsmaßnahmen ein. Bei warmer Witterung erfolgt die Eiablage in die Kirschen, wenn sich diese von grün auf gelb umfärben. Beim Applikationszeitpunkt ist besonders auf die Wartefrist des verwendeten Präparates im Zusammenhang mit den vermutlichen Ernteterminen zu achten. Mit Gelbtafeln (gelbe Leimtafeln) kann nicht nur der Flugbeginn der Kirschfruchtfliege bestimmt werden, sondern auch eine biotechnische Bekämpfung erfolgen, vor allem im Haus- und Hobbygarten. Wenn diese Gelbtafeln zu Flugbeginn in ausreichender Anzahl (je nach Baumgröße 2 bis 10 Tafeln) in den äußeren und sonnseitigen Kronenbereich der Kirschbäume aufgehängt werden, kann ein Großteil der zufliegenden Kirschfruchtfliegen abgefangen und damit weniger Früchte befallen werden. Auch das Abernten aller Früchte (inklusive der befallenen) hilft mit, den Befall im nächsten Jahr zu vermindern.