Aktuelle Warnmeldung Knoblauchfliege

Gemüsebau

Knoblauchfliege erste Maßnahmen

Knoblauchfliege
Schädling Knoblauchfliege
Regionen Österreich
Zeitraum 25.02.2019 - 15.04.2019

Die Temperaturen sind für Ende Februar erstaunlich frühlingshaft. In den kommenden Tagen soll das Thermometer auf knapp 20°C klettern. Es ist nicht verwunderlich, dass dadurch die Knoblauchfliege aktiv wird und ihre Eier am Stängelgrund von Knoblauch verstärkt ablegt. Einige Maßnahmen können schon gesetzt werden!
Bitte überprüfen Sie jetzt, ob es bereits zu Eiablagen gekommen ist, indem Sie junge Knoblauchtriebe zur Seite biegen und den Stängelgrund und das umgebende Erdreich nach 1 mm langen, spindelförmigen, weißen Fliegeneiern abzusuchen. Bei Auffinden solcher Eier bei mehr als 10 % der untersuchten Pflanzen empfiehlt sich die Behandlung mit einem dafür zugelassenen Mittel. Als alternative Maßnahme wird die Knoblauchkultur bereits jetzt mit einem Kulturschutznetz oder einem Gemüsebauvlies bis etwa Mitte April abgedeckt.

Archiv zu "Knoblauchfliege"

Gemüsebau

Knoblauchfliege

Knoblauchfliege
Schädling Knoblauchfliege
Regionen Österreich
Zeitraum 19.02.2019 - 08.03.2019

Die Knoblauchfliege (Suilia lurida) ist ein bedeutender Schädling an Knoblauch und kann bereits im zeitigen Frühjahr, kurz nach der Schneeschmelze, wenn die Temperaturen etwa 12°C überschreiten, an jungem Knoblauch in Erscheinung treten. Bedingt durch die warmen Temperaturen in den kommenden Tagen, besteht die Möglichkeit, dass die Fliegen ihre Überwinterungsquartiere verlassen, um sich auf die Partnersuche zu begeben. Es wird noch ein wenig dauern bis die weiblichen Fliegen mit ihrer Eiablage beginnen. Wenn jedoch die spätwinterliche Wärmeperiode anhält, ist in den nächsten Tagen mit ersten, vereinzelten Eiablagen am Stängelgrund junger Knoblauchtriebe zu rechnen.

Gemüsebau

Aktuelle Warnmeldung Knoblauchfliege

Knoblauchfliege
Schädling Knoblauchfliege
Regionen Österreich
Zeitraum 07.03.2018 - 14.04.2018

Die Knoblauchfliege (Suillia lurida) führt zu schweren Schäden an Knoblauch. Bereits an den ersten warmen Frühlingstagen legt sie ihre Eier am Stängelgrund von Knoblauch ab. Einige Maßnahmen können schon jetzt gesetzt werden!
An Frühlingstagen mit Mittagstemperaturen über 12°C ist mit dem Flug und der Eiablage der Knoblauchfliege (Suillia lurida) zu rechnen. Bereits abgelegte Eier findet man, indem man junge Knoblauchtriebe zur Seite biegt und den Stängelgrund und das umgebende Erdreich nach 1 mm langen spindelförmigen, weißen Fliegeneiern absucht. Bei Auffinden solcher Eier bei mehr als 10 % der untersuchten Pflanzen empfiehlt sich die Behandlung mit einem dafür zugelassenen Mittel. Als alternative Maßnahme wird die Knoblauchkultur bereits jetzt mit einem Kulturschutznetz oder einem Gemüsebauvlies bis etwa Mitte April abgedeckt.

Gemüsebau

Knoblauchfliege

Knoblauchfliege
Schädling Knoblauchfliege
Regionen Österreich
Zeitraum 01.03.2017 - 12.04.2017

Die Knoblauchfliege (Suillia lurida) führt zu schweren Schäden an Knoblauch. Bereits an den ersten warmen Frühlingstagen legt sie ihre Eier am Stängelgrund von Knoblauch ab. Einige Maßnahmen können schon jetzt gesetzt werden!

An Frühlingstagen mit Mittagstemperaturen über 12°C ist mit dem Flug und der Eiablage der Knoblauchfliege (Suillia lurida) zu rechnen. Bereits abgelegte Eier findet man, indem man junge Knoblauchtriebe zur Seite biegt und den Stängelgrund und das umgebende Erdreich nach 1 mm langen spindelförmigen, weißen Fliegeneiern absucht. Bei Auffinden solcher Eier bei mehr als 10 % der untersuchten Pflanzen empfiehlt sich die Behandlung mit einem dafür zugelassenen Mittel. Als alternative Maßnahme wird die Knoblauchkultur bereits jetzt mit einem Kulturschutznetz oder einem Gemüsebauvlies bis etwa Mitte April abgedeckt.

Gemüsebau

Knoblauchfliege

Knoblauchfliege
Schädling Knoblauchfliege
Regionen Österreich
Zeitraum 18.03.2016 - 15.04.2016

Die Knoblauchfliege (Suillia lurida) führt zu schweren Schäden an Knoblauch. Bereits an den ersten warmen Frühlingstagen legt sie ihre Eier am Stängelgrund von Knoblauch ab. Einige Maßnahmen können schon jetzt gesetzt werden!

An Frühlingstagen mit Mittagstemperaturen über 12°C ist mit dem Flug und der Eiablage der Knoblauchfliege (Suillia lurida) zu rechnen. Bereits abgelegte Eier findet man, indem man junge Knoblauchtriebe zur Seite biegt und den Stängelgrund und das umgebende Erdreich nach 1 mm langen spindelförmigen, weißen Fliegeneiern absucht. Bei Auffinden solcher Eier bei mehr als 10 % der untersuchten Pflanzen empfiehlt sich die Behandlung mit einem dafür zugelassenen Mittel. Als alternative Massenahme wird die Knoblauchkultur bereits jetzt mit einem Kulturschutznetz oder einem Gemüsebauvlies etwa 1 Monat lang abgedeckt.

Gemüsebau

Eiablage der Knoblauchfliege

Knoblauchfliege
Schädling Knoblauchfliege
Regionen Niederösterreich
Zeitraum 17.03.2015 - 05.04.2015

Die Knoblauchfliege (Suillia lurida) führt zu schweren Schäden an Knoblauch. Bereits an den ersten warmen Frühlingstagen legt sie ihre Eier am Stängelgrund von Knoblauch ab. Einige Maßnahmen können schon jetzt gesetzt werden!

An Frühlingstagen mit Mittagstemperaturen über 12°C ist mit dem Flug und der Eiablage der Knoblauchfliege (Suillia lurida) zu rechnen. Bereits abgelegte Eier findet man, indem man junge Knoblauchtriebe zur Seite biegt und den Stängelgrund und das umgebende Erdreich nach 1 mm langen spindelförmigen, weißen Fliegeneiern absucht. Bei Auffinden solcher Eier bei mehr als 10 % der untersuchten Pflanzen empfiehlt sich die Behandlung mit einem dafür zugelassenen Mittel. Als alternative Massenahme wird die Knoblauchkultur bereits jetzt mit einem Kulturschutznetz oder einem Gemüsebauvlies etwa 1 Monat lang abgedeckt.